Startseite » Suchmaschinen-Optimierung » Nutzerorientierung

Nutzerorientierung zahlt sich aus

Ein Erfolgsprinzip erfolgreicher Websites lautet: Geben Sie etwas, um etwas zu verkaufen. Analysieren Sie, wer Ihre Kunden sind, welche Probleme sie haben und wie Sie zu deren Lösung beitragen können.

Bieten Sie ergänzende Dienste und Zusatzinformationen an. Das Informationspektrum kann über die Kernkompetenzen Ihres Unternehmens hinausgehen. Scheuen Sie sicht nicht davor, auf externe Informationsquellen zu verweisen. Das bereichert Ihre eigene Internetpräsenz und erzeugt einen Mehrwert.

Greifen Sie die Anregungen Ihrer Besucher auf und optimieren Ihren Internetauftritt entsprechend. Stellen Sie fest, welche Informationen am häufigsten aufgerufen werden und setzen Sie diese an eine zentrale Position. Verzichten Sie auf überflüssige Elemente. Jede Grafik und jedes Wort braucht eine Begründung. Effekte beeindrucken nur einmal, Service und Kundenfreundlichkeit jedoch dauerhaft.

 

Webdesign ist nicht gleich Grafikdesign - eine Webseite zu gestalten bedeutet Informationen aufzubereiten und in eine nachvollziehbare, leicht zugängliche Ordnung zu bringen. Benutzerorientiertes Design muss den Nutzer zum schnell Ziel führen.

Viele Firmen machen bei ihrem Webauftritt typische Anfängerfehler und verschenken wertvolle Marktpotentiale. Design als Selbstzweck ist so ein Anfängerfehler. Wer Informationen sucht, interessiert sich nicht für Spezialeffekte, die oft mehr behindern als nutzen.